Konzept 2017

HINTERGRUND

Große Teile der Öffentlichkeit bekennen sich zum rücksichtsvollen Umgang mit Ressourcen und zur wachsenden Bedeutung der Generationengerechtigkeit. Das zeigt sich auch an den Hochschulen: Das Thema Nachhaltigkeit wurde in Lehrpläne aufgenommen, um die Diskussion über dieses Prinzip in den verschiedenen Wissenschaftsbereichen anzuregen. Allerdings endet der Diskurs häufig an künstlich gezogenen Fächergrenzen, was die Entwicklung ganzheitlicher Ansätze erschwert.

Ziel sollte es sein, diese Einschränkungen zu überwinden und theoretisches wie praktisches Wissen über Nachhaltigkeit einem breiten Publikum zu vermitteln. Aus diesem Grund wurden die Hochschultage Nachhaltigkeit ins Leben gerufen.

In diesem Jahr wollen wir den Nachhaltigkeitsgedanken erneut mit Leben füllen und veranstalten nun bereits zum sechsten Mal die Hochschultage Nachhaltigkeit Mannheim/Heidelberg vom 02.05. 06.05.2017 unter dem Motto

Begrenzte Welt – (Un)begrenzte Möglichkeiten?

statt.

Der Planet, auf dem wir leben und dessen Ressourcen wir Tag für Tag weiter erschöpfen, ist endlich. Das Wachstum der Bevölkerung und der menschlichen Bedürfnisse erscheinen jedoch unaufhaltsam. Diese Problematik wirft wichtige Fragen für die Gesellschaft auf. Wie wird es uns in Zukunft gelingen, die ausreichende Versorgung der Weltbevölkerung zu garantieren? Welche Umweltproblematiken entstehen durch unseren wachsenden Konsum? Wie sehen Alternativen aus und welche Lösungsansätze kann jede*r Einzelne von uns verfolgen?

Im interdisziplinären Austausch und auf vielfältigen Wegen wollen wir uns diesen Fragen nähern und Antworten dafür finden. Dazu bieten die Hochschultage Nachhaltigkeit 2017 wieder eine Plattform. Mit Vorträgen, Diskussionen, Workshops und einem kulturellen Programm wollen wir die Möglichkeit bieten, eine ganze Woche lang mit Vordenkern der Nachhaltigkeitsszene in Kontakt zu kommen und auch selbst aktiv zu werden. Im Folgenden finden Sie nähere Informationen zu den Hochschultagen selbst, unseren Zielen, den möglichen Inhalten und den Organisator*innen.

HOCHSCHULTAGE NACHHALTIGKEIT IN MANNHEIMUND HEIDELBERG

Die Hochschultage Nachhaltigkeit werden vom 02.05.06.05.2017 als Veranstaltungsreihe an der Universität Mannheim und dieses Jahr auch wieder an der Universität Heidelberg, für Studierende, Lehrende und Interessierte ausgerichtet. Im Rahmen der Tagung werden individuelle und gesamtgesellschaftliche Grundlagen der Nachhaltigkeit, sowie ihre praktische Umsetzung dargestellt und analysiert. Wir möchten über die unterschiedlichen Möglichkeiten des nachhaltigen Wirtschaftens informieren und über die dafür notwendigen gesellschaftlichen Umgestaltungsprozesse diskutieren.

FORMAT DER TAGUNG

Die Hochschultage werden dieses Jahr gleichzeitig an zwei Standorten, in Mannheim und in Heidelberg, stattfinden. Den Auftakt bildet ein Vortrag zum Thema Nachhaltige Stadtplanung am Dienstagabend in Mannheim. Fortgesetzt wird die Veranstaltungsreihe durch die Vorführung der preisgekrönten Dokumentation „Tomorrow“ am Mittwoch in Kooperation mit dem AStA der Universität Mannheim, sowie zwei Vorträge in Heidelberg am Mittwoch und Donnerstag. Neu und einzigartig ist in diesem Jahr das Nutzen der audiovisuellen Übertragung des donnerstäglichen Vortrags via Internet, um eine gleichzeitige Schaltung an beiden Standorten erreichen zu können.  Den Höhepunkt bilden eine Podiumsdiskussion und der „Markt der Möglichkeiten“ am Freitag. Am Samstag sollen die Hochschultage mit einer interessanten Workshopreihe abgerundet werden.

Die Hochschultage Nachhaltigkeit 2017 in Heidelberg und Mannheim ̶ veranstaltet von Studierenden aus der Metropolregion für Interessierte in der Metropolregion  ̶  sollen mit ihrem Format ein städteübergreifendes Forum zum Austausch über neue Wege der Nachhaltigkeit schaffen und so nicht nur ein breites Publikum für dieses Thema sensibilisieren, sondern Netzwerke schaffen und zu einer aktiv gelebten Kultur der Nachhaltigkeit in der Metropolregion Rhein-Neckar beitragen.

Die Vorträge vermitteln Grundlagen und weiterführende Ideen zu Themen aus den Bereichen Nachhaltigkeit, ökosoziale Marktwirtschaft und zur Ökonomie der Gegenwart. Eine Übertragung der Vorträge per Livestream ist vorgesehen. Im Anschluss soll die Workshop-Phase eine tiefergehende und interaktive Beschäftigung mit ausgewählten Nachhaltigkeitsthemen ermöglichen. Um der Vielfalt der Thematik gerecht zu werden, werden bis zu vier Workshops parallel stattfinden.

Ergänzt werden sie durch den „Markt der Möglichkeiten“, auf dem unterschiedliche Initiativen und Social Entrepreneurs ihren Beitrag für eine nachhaltige Gesellschaft vorstellen können. Der anregende Austausch zwischen den Teilnehmer*innen soll hierdurch ermöglicht und gefördert werden. Aufgrund der Erfahrungen der letzten Hochschultage erwarten wir rund 200 Gäste zu den Vorträgen und eine Gruppengröße von 20 Teilnehmer*innen in den Workshops.

ZIELE DER HOCHSCHULTAGE NACHHALTIGKEIT

  • Das Vermitteln von theoretischem und praktischem Wissen zu ökologischen, ökonomischen und sozialen Reformkonzepten.
  • Das Schaffen einer Plattform zur Diskussion diverser Ansätze der Nachhaltigkeit.
  • Das Aufzeigen bestehender Möglichkeiten zum individuellen Aktivwerden.
  • Die Sensibilisierung der Hochschulstandorte Mannheim und Heidelberg für Themen der Zukunft.
  • Die fachübergreifende Vernetzung von Studierenden untereinander und mit Vordenkern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft.

 

Advertisements